SPD Kreisverband Trier-Saarburg

ARBEITSGEMEINSCHAFT AG 60 plus 2007

2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | Aktuell

75. Geburtstag Emil Ruf

Emil Ruf      in fröhlicher Runde

Seit 1969 ist Emil Ruf Mitglied der SPD und immer noch einer der Wenigen, die Ihren Beitrag in Bar zahlen.

Emil ist gelernter Friedhofsgärtner und hat die letzten 10 Jahre seines Arbeitslebens in einem Industriebetrieb in Trier - Ehrang verbracht. Eine gute Zeit, wie er sagt. Nach seiner offiziellen Berentung wurde er später noch einmal für 8 Monate reaktiviert. In dieser Zeit hat er ohne einen freien Tag als Pförtner seinen Dienst versehen und darauf ist er ganz stolz, sich ein neues Auto verdient.

2007 war nicht sein Jahr, zwei „ motorisierte“ Unfälle haben ihm erheblich zu schaffen gemacht. Aber nun ist er wieder fit.

Emil, der leider Witwer ist, lebt bei seiner Tochter und deren Familie in Lampaden - Niedersehr und fühlt sich dort auch gut aufgehoben.

Nach Konz, wo er zuvor mit seiner Frau lange Jahre lebte, kommt er immer noch fast täglich; dort trifft er alte und neue Freunde und es geht ihm gut.

Am 18.Dezember wurde Emil 75 Jahre alt. Für die AG 60 plus gratulierten in einer fröhlichen Runde im Winzerhof Hoffmann in Konz- Niedermennig Bernard Bölinger, Rolf-Peter Hippchen und Manfred Bambach.


Willy-Brandt-Medaille für verdiente Genossinnen und Genossen; „ Für Demokratie und Gerechtigkeit“
so titelte der TV in seiner Ausgabe am 4.12.2007

In einer würdigen Feierstunde im Kulturzentrum „Synagoge“ in Schweich wurden langjährige, verdiente Genossinnen und Genossen im SPD Kreisverband Trier – Saarburg für 25- 40- 50- und Kurt Ensch, Bürgermeister a.D., sogar für 60 – jährige Mitgliedschaft vom Kreisvorsitzenden Manfred Nink, MdL, geehrt.

Für besondere und langjährige Verdienste für die Gemein­schaft und die Partei; wurden 12 Mitglieder ganz besonders im Auftrage von Kurt Beck mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet, und zwar:

Iris Hess, Schweich, Claus Feller, Leiwen, Dr. Günter Scherer, Gusterath, Karl Dannehl, Welschbillig, Michael Weber, Zemmer, Fritz Becker, Kell, Lothar Blum, Heddert, Dieter Guckenbiel, Reinsfeld, Hermann Lehnen, Mandern , Albert Schuh, Beuren, Karl Heinz Ewald, Kasel. Nicht anwesend war leider Walter Conzem aus Wellen.

Bei den Geehrten handelt es sich natürlich fast ausschließlich um 60 plus Mitglieder. Die Festansprache zum Thema Ehrenamt hielt Triers Oberbürger­meister Klaus Jensen. Unter den Gästen weilten auch die Landtags­abgeord­neten Ingeborg Sahler-Fesel und Alfons Maximini, ADD-Präsident Dr. Peter-Josef Mertes und Schweich`s Stadtbürgermeister Vitus Blang, sowie viele Mitglieder des SPD-Kreisvorstandes und der Ortsvereine. Die Feierstunde endete bei interessanten Gesprächen und einem guten Glas Moselwein.


Ehrungen:

M. Weber, A. Müller, K. Ensch, M. Nink, Chr. Kruchten

Für 60 bzw. 50 jährige SPD Mitgliedschaft wurden am 03. Dezember 2007 Kurt Ensch, ehemaliger Stadtbürgermeister von Schweich, Alfred Müller aus Riol und Michael Weber aus Zemmer im Rahmen einer würdevollen Veranstaltung in der Schweicher „Synagoge“ geehrt.

Leider konnte Erich Hoffmann aus Temmels an der Veranstaltung nicht teilnehme, auch er ist 50 Jahre in der SPD.

Die Geehrten haben über viele Jahre der Gesellschaft in ihren Gemeinden und der Partei in vielfältigen Funktionen gedient.

Zahlreiche Ehrengäste wohnten der Feierstunde bei, so z.B. Triers Oberbürgermeister Klaus Jensen, die Landtagsabgeordneten Manfred Nink , Alfons Maximini, Ingeborg Sahler – Fesel, ADD - Präsident Dr. Josef-Peter Mertes, Stadtbürgermeister Vitus Blang und viele andere Ortsbürgermeister und Kommunalpolitiker aus dem Kreis Trier – Saarburg.

Herzlichen Glückwunsch! Viele gute Jahre wünscht der SPD Kreisvorstand und der Vorstand der AG 60 plus.


75 Jahre alt wurde am 17.11.2007 Karl Dannehl aus Welschbillig. Karl ist seit 1960 Mitglied der SPD und war immer ein Leistungsträger in seiner Gemeinde und im Kreis Trier-Saarburg. Karl ist Gründungsmitglied es Ortsverein Welschbillig und war 15 Jahre dessen Vorsitzender. 20 Jahre war er im SPD - Kreisvorstand, 5 Jahre Kreistagsmitglied , 15 Jahre Gemeinderatsmitglied und 20 Jahre Verbandsgemeinderatsmitglied in Trier Land. Natürlich war er auch Gewerkschaftsmitglied und in verschiedenen Vereinen. Zurecht wurde Karl in Anwesenheit seiner Familie im Rahmen einer kreisweiten Feierstunde in der „Synagoge in Schweich u.a. auch mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet. AG 60 plus – Vorsitzender Bernard Bölinger gratulierte Karl Dannehl zum 75. Geburtstag und zur Ehrung und wünschte ihm noch viele gesunde Jahre im Kreises seiner Familie und im dörflichen Geschehen.

B. Bölinger gratuliert Karl Dannehl


Ehrungen:

Im Rahmen des durch die Vorstandsmitglieder Bernd Köwenig und Hans-Werner Biewen spannend moderieren 11ten St. Martinstreffen der SPD AG Verbandsgemeinde Saarburg am 16.Nov. in Ockfen / Saar trat Generalsekretär Hubertus Heil äußerst sympatisch als Ehrengast und Schirmherr auf. Im Verlaufe des Abends sprach er zum Thema „Aufschwung für alle“.

Die sehr gut besuchte Veranstaltung an der auch der parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium Karl Diller, MdB und die Landtagsabgeordneten Manfred Nink, Alfons Maximini und Monika Fink, Pastor Peter Leick und der Perler Bürgermeister Bruno Schmidt teilnahmen, sowie Vertreter des Vereinslebens, entwickelte sich zu einem echten Event.

Im Verlaufe des Abends wurde u.a. unser 60plus Mitglied Horst Neises aus Irsch /Saar von Hubertus Heil und dem Kreisvorsitzenden Manfred Nink für seine vielfältigen Verdienst um die Gemeinde und die Partei mit der Willy-Brandt- Medaille geehrt.

Horst Neises ist 69 Jahre alt, seit 1984 SPD Mitglied und war bis 2003 Stellvertretender Ortsvereins Vorsitzender. Er war immer da, wenn er gebraucht wurde, so Manfred Nink. Mit Leib und Seele ist er auch Musiker im Musikverein 1908 Irsch.

Herzlichen Glückwunsch!


Gelungener Jahresabschluss der SPD AG 60 plus Kreisverband Trier-Saarburg

Wincheringen. Eine Veranstaltung der besonderen Art erlebten die zahlreichen Teilnehmer der Jahres­abschlusswanderung der SPD AG 60plus im Kreisverband Trier-Saarburg am vergangenen Samstag in Wincheringen

Nach einem Sektempfang und der Begrüßung durch den Vorsitzenden Bernard Bölinger begab sich die Gruppe dann unter Leitung des Organisators und Wanderführers Heinz Jakoby auf den Weg durch die Ortslage Wincheringen.

Im Kulturhaus ließ es sich Ortsvorsteher Leo Hohlbach, der dort mit einigen „Offiziellen“ die Übergabe eines Kinderspielplatzes an die Öffentlichkeit feierte, nicht nehmen , die Besucher zu begrüßen und in einem interessanten Vortrag bei einem gutem Glas Elblingsekt die Geschichte der Gemeinde Wincheringen und des Hauses Warsberg darzustellen.

Anschließend begab sich die Gruppe dann ins „ Haus Warsberg“, das heute als Gemeinde­haus genutzt wird . Dort hatte Heinz Jakoby eine kleine Weinprobe mit 2006er Weine aus dem Hause Weingut Schneider organisiert.

Danach ging es dann im großen Bogen wieder zum Ausgangspunkt Anglerheim des ASV Wincheringen zurück. Hier hatten Herbert Görgen als Vorsitzender des ASV und Helfer der SPD den Service übernommen.

      

      

      


Kurt Pitterling wurde 70 Jahre alt

A. Maximini, K. Pitterling,  B. Bölinger

Top fit, agil, sportlich, so kann man unseren Genossen Kurt Pitterling in Konz beschreiben, der am 8.Oktober seinen 70. Geburtstag feierte. Man sieht ihm die Jahre nicht an; vermutlich kann er das selbst nicht glauben. Seit Jahren wohnt er in Konz - Roscheid und konnte sich auch nach seiner Ruhestandsversetzung als Soldat trotz anderer Vorsätze nicht von dort trennen. Seine Kinder wohnen mit Familie in Bekond bzw. in Süddeutschland. Auf seine vier EnkelInnen ist er besonders stolz.

Zum Geburtstag gratulierten der Konzer SPD Ortsvereinsvorsitzende Alfons Maximini, MdL, und für die AG 60 plus Rolf-Peter Hippchen und Bernard Bölinger.

Lieber Kurt, alles Gute und noch viele fitte Jahre. Auf das der Viez noch lange schmeckt!


Aloys Busert,

ein „Hans Dampf in allen Gassen“; immer in Aktion, so könnte man das Leben des Eisenbahners Aloys Busert aus Konz beschreiben, der am 23.Sept. in Mehring im großen Rahmen seinen 80. Geburtstag gefeiert hat.

Mit 17 Jahren war er schon in der Kriegs - Marine, nach dem Kriege in Gefangenschaft.Im Alter pflegt er im vorderen Hunsrück seinskurril ausgestattetes Wochenendhaus mit großem Grundstück; Sammlungen aller Art, von Madonnen bis Gartenzwerge sind sein ganzer Stolz; er ist seinem Schäferhund Toby ein guter Freund, liebt seine handgemachte Musik auf dem Akkordeon. Wenn sich dann die Gelegenheit ergibt, macht er auch noch gerne Bilder; natürlich mit einem Camcorder.

Der engen Kontakt zu seiner Familie; darunter sechs Enkel und eine Urenkelin (Laura) halten ihn jung; die Enkel, insbesondere Simon versucht er schon mal in die Wochenendanlage einzuarbeiten.

Zum Geburtstag gratulierten mit einer Delegation der Vorstand der SPD AG 60 plus und der OV Vorsitzender Alfons Maximini, MdL in einer fröhlichen Runde bei hausgemachter Musik und einem Imbiss mit Umtrunk.

Alles Gute Aloys, Gesundheit, Lebensfreude; bleib uns noch lange erhalten.

80. Geb. von Aloys Busert      Aloys, Rolf-Peter Hippchen

Aloys, Regina Scholz, Frau Greif      Aloys, Christel Maxmini


Stadtführung in Saarburg am 8. September 2007

Großen Zuspruch fand das Angebote der SPD 60 plus des KV Trier Saarburg und des OV Saarburg für eine Stadtführung in Saarburg, die dann gekonnt von Frau Winscheringer geleitete wurde.

Viele schöne und den Teilnehmer meist unbekannte Details, Winkel, Stadtansichten, Haus- u.Türsteine, Besonder­heiten in den Kirchen, bildeten interessante Ein­blicke und Informationen. Ausführlich wurde die lange Geschichte der Burg dargestellt

Die Teilnehmer waren einstimmig der Meinung: „Saarburg ist wirkliche eine schöne, sehenswerte und lebenswerte Stadt“. Auch hier bestätigte sich wieder das alte Sprichwort: „ Das gute liegt oft so nahe“.

Nach der Stadtführung ging es dann bei noch zu einem, dank der guten Witterung, langen gemütlichen Teil nach Saarburg - Beurig, wo Franz Greif und seine liebe Frau sich als die perfekten Gastgeber zeigten und dies alles bei zivilen Preisen. Rundum eine gelungene Veranstaltung.

      

      

      


Wir trauern mit der Familie um unseren Freund und ehemaligen Vorsitzenden.

AG 60 plus im KV Trier-Saarburg
Bernard Bölinger – Vorsitzender.


Herzlichen Glückwunsch Oskar Bauer, es gratulieren...

Oskar mit Frau, links Macus Dannehl (SPD AG Trier-Land),
dahinter Manfred Bambach und
Bernard Bölinger (SPD KV Trier-Saarburg, AG 60 plus).

Oskar Bauer aus Mesenich wurde 80 Jahre alt. „Volles Haus“ fanden wir vor, als wir am 23.Juni Oskar Bauer in Mesenich aufsuchten, um ihm zu 80ten zu gratulieren. Die Familie hat sich zusammengefunden um Oskar zu feiern. Es geht ihm offensichtlich sehr gut im Kreise seiner großen Familie, aus der er, so seine Aussage, auch seine Kraft über die Jahre geschöpft hat und ohne seine Frau, so Oskar, wäre dies alles so nicht möglich gewesen.

Oskar ist topfit; allerdings hört er nicht mehr so gut, was , wie er sagt, oft auch ein Vorteil ist.

Nach dem Kriege, Gefangenschaft kehrte Oskar schwer kriegsbeschädigt nach Hause zurück. Nach einer Schusterlehre sattelte er dann um und wurde für den Rest seines Arbeitslebens Kraftfahrer. Arbeit hat er auch heute noch genug; ums Haus, im Garten.

Der Gemeinschaft diente er über viele Jahre im Gemeinderat Langsur und im Verbandsge­meinderat Trier-Land. Seit 30 Jahren ist er in der SPD.

Wir wünschen Oskar auch weiterhin die Kraft für noch viele schöne Jahre im Kreise seiner Lieben.


A. Maximini, M. Sigismund, M. Bambach, B. Bölinger      T. Becker, M. Sigismund, A. Maximini

Geburtstag Martha Sigismund

90 Jahre alt wurde am 17.Juni Martha Sigismund aus Konz. Sie ist das älteste Mitglied im Ortsverein Konz. Geworben wurde sie vor sieben Jahren von der damals 77 jährigen Nachbarin, der langjährigen Konzer SPD Kassiererin Marlis Scholer.

Für den Ortsverein suchten der Ortsvereinsvorsitzende , MdL Alfons Maximini und für die AG 60plus Bernard Bölinger, Manfred Bambach und Toni Becker die in jeder Hinsicht noch sehr rüstige und aktive Jubilarin auf. Ihre Hobbys sind lesen und klassische Musik; die sie auch noch gerne auf dem eigenen Klavier erklingen lässt. Zur Zeit besucht sie noch einen französisch Kurs bei der VHS.

Martha ist Witwe, hat viel von der Welt gesehen; sie fährt noch regelmäßig per Bahn zu ihrer Tochter und deren Familie in der Nähe von Kaiserslautern.

Martha wünscht sich noch viele schöne Jahre . Diesem Wunsch wollen wir uns gerne anschließen.


M. Priwitzer, H. Karmeier, R. Kausch      M. Priwitzer, R. Kausch, B. Bölinger

75 Jahre alt wurde am 14.6. unser Mitglied Matthias Priwitzer aus Konz – Oberemmel.

Es gratulierten mit den besten Wünschen für die Zukunft Ralf Kausch, Hartmut Karmeier für den SPD Ortsverein Konz-Oberemmel und Bernard Bölinger für die AG 60 plus SPD Kreisverband Trier-Saarburg. Bei einer 1990er Auslese wurden Erinnerungen an alte und jüngere Zeiten ausgetauscht.

Matthias ist noch Top - fit und verfolgt die Welt noch mit großem Interesse. Annähernd 30 Jahre ist er SPD Mitglied und war in vielfältigen Funktionen für die Partei und die Bürger tätig. SO war er Mitglied im Verbandsgemeinderat Konz, im Stadtrat Konz und im Ortsbeirat Konz – Oberemmel. Aktives Mitglied über viele Jahre war er auch im Musikverein, Gesangverein und im Kirchenchor.Für seine vielfältigen ehrenamtlichen Bemühungen sei ihm herzlich gedankt.

Beruflich war Matthias früher beim Katasteramt in Saarburg tätig; dort hatte er nach Vertreibung aus der ehemaligen Tschechoslowakei mit seiner großen Begabung „Zeichnen“ seinen Traumberuf gefunden. Engen Kontakt hat Matthias über die Jahre immer mit seinen Geschwistern gehalten; die in Mecklenburg - Vorpommern in der Nachkriegszeit „ hängen“ geblieben waren und die er in naher Zukunft wieder aufsuchen will.

Wir wünschen Matthias weiterhin alles Gut im Kreise seiner Familie: der aus Oberemmel stammenden Ehefrau Agnes, den Kindern, Schwiegerkindern und Enkeln.


      

In enormer geistigen und körperlichen Frische feierte am 14. Mai 2007 Alfred Schmitt aus Konz-Niedermennig seinen 80. Geburtstag. Zu diesem Anlass gratuliertem ihm Werner Nägler, Ulla Maximini, Willi Weizel, Gerd Mertes und Lothar Rommelfanger.Für die SPD-AG 60 + überbrachte der stellvertretende Vorsitzende Rolf-Peter Hippchen die Glückwünsche.

Alfred Schmitt ist seit 1959 Mitglied der SPD und war in dieser Zeit langjähriges Mitglied im VG-Rat der Stadt Konz und als Ortsbeiratsmitglied in seinem Stadtteil für die SPD erfolgreich tätig.

Als Geheimrezept für seine erstaunliche Fitness nannte der Jubilar drei Dinge die ihm bis heute jung und aktiv gehalten haben:

Bei der Geburt sei er unfreiwillig mit eiskaltem Wasser in Berührung gekommen, dies habe ihm einen solchen Schock versetzt, dass er seitdem kein Wasser mehr getrunken habe.

Er habe in der Jugend seine heutige Frau Maria geheiratet, mit der ihn zeitlebens eine harmonische und liebevolle Beziehung verbunden habe. Durch seine aktive Verbundenheit mit dem SV-Krettnach habe er in der Freizeit auf dem Fußballplatz stets den notwendigen Ausgleich zum beruflichen Alltag gefunden.

Für die Zukunft wünschen wir Alfred Schmitt mit seiner lieben Frau Maria alles Gute und weiterhin Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.


B. Bölinger, Peter Lauterborn      W. Nägler, P. Fisch, B. Bölinger, P. Lauterborn

60 Jahre alt wurde am 10.Mai unser Mitglied Peter Lauterborn.

Im Rahmeneines großen Familien - Festes gratulieren ihm Werner Nägler und Paul Fisch für den Vorstand des SPD OV`s Konz und Bernard Bölinger und Rolf-Peter Hippchen für die AG 60 plus. Peter ist Ruheständler im Unruhestand und bei bester sportlicher Kondition rundum aktiv.Er ist Mitglieder im Verbandsgemeinderat Konz und stellvertretender Fraktionsvorsitzender.Wir wünschen ihm und seiner Frau Else noch viele schöne Jahre bei bester Gesundheit.


Schillingen, den 05. Mai 2007

Bei idealem Wetter konnte Bernard Bölinger - Vorsitzender der AG 60plus - in der Freizeitanlage Schillingen eine gut gelaunte Wandergruppe begrüßen. Grußworte überbrachte der 1.Beigeordnete der Gemeinde Schillingen Hans Albert Schmitt.

Unter fachmännischer Führung des Försters Michael Marx ging es dann auf die Strecke., wobei es Michael Marx mit spannenden Beiträgen gelang, die Wanderer in die besondere Welt und Probleme der Fortwirtschaft einzuführen.Nach einem gelungenen Rundkurs hatte am See der Getränkewart Walter Pohl den Tisch gedeckt und die Wanderer konnten sich ausgiebig stärken. Nach Vorbemerkungen des Vorsitzender des Kneipp Vereins Trier Shankar Guptar ging es dann zumindest für einen Teil der Wanderer auf den Barfußpfad, wobei die Füßeungewohnten Belastungen ausgesetzt wurden. Immerhin, die Teilnehmer hatten danach schöne warme Füße.Nur die Oma Lotti Boesen musste die Strecke zweimal gehen, weil es den Enkelinnen so gut gefallen hatte und ihnen ein Gang durch den kühlen Wasserlauf nicht reichte.

Bei dem abschließenden gemütlichen Beisammensein in der der Freizeitanlage gelang es den jungen Gastwirten die Gäste mit einem tollen Speiseangebot und kühlen Getränken zu verwöhnen. Alle Teilnehmer waren von dem interessanten, erholsamen Nachmittag begeistert; der ein oder andere wird die Anlage auch gerne wieder privat aufsuchen, trotzdem trennte man sich schließlich mit der Vorfreude auf das nächste Treffen im September in Saarburg; außerdem war es im Freien allmählich kühl geworden.

      

      

      


Wanderung von Tawern n. Mannebach      Wanderung von Tawern n. Mannebach

Brauhaus in Mannebach      Brauhaus in Mannebach

Auf Einladung der AG 60 plus machte sich eine gut gelaunte Wandergruppe am Samstag, den 31.März 2007, auf den Weg von Tawern nach Mannebach. Auf halber Strecke wurde ausgiebig gerastet. Im leichten Nieselregen gelangte die Gruppe dann ins Mannbacher Brauhaus und damit bei gutem Service zu einem unterhaltsamen und fröhlichen Ausklang.

Die nächste Wanderung wird am 5.5. unter professioneller Anleitung als "Kneipp - Wanderung " vermutlich in Schillingen starten."


R.P. Hippchen, M. Bambach gratulieren G. Hitzelberger       Günter u. Christel Hitzelberger

70 Jahre alt wurde unser Mitglied Günter Hitzelberger aus Konz-Roscheid am 22.März 2007; seit annähernd 20 Jahren Mitglied der SPD. Günter stammt wie seine Frau Christel aus dem Saarland. Nach Konz kam Günter als Wasserschutzpolizist bei der Station in Trier. Dies war er dann auch mit Leib und Seele. Leider musste er 1980 wegen einer schweren Erkrankung den Dienst quittieren. Um so mehr erfreut es ihn, dass auch seine Söhne Frank und Jörg Polizisten geworden sind. Trotz seiner Erkrankung ist sein Lebensmut ungebrochen und er freut sich über jeden neuen Tag.

Wir wünschen dem Günter alles, alles Gute für die Zukunft und noch viele Jahre im Kreise seiner ihn umsorgenden Familie"


Ralph Schick

Einen Blick in die jüngere Vergangenheit von 1949 - 1974 der Stadt Konz warf Ralph Schick im Rahmen einer interessanten Vortragsveranstaltung am 19.3.2007 unter dem Thema "Konz- Entwicklung in der Neuzeit -Geschichte und Menschen- ", zu der die AG 60 plus eingeladen hatte.

Ralph Schick hat im Rahmen eines Projektes für die Stadt Konz zurFortentwicklung der Konzer Chronik die "Konzer Zeitung" von 1949 bis 1974 ausgewertet. Nostalgische Erinnerungen kamen bei den Teilnehmern für eine rückblickend sehr schwere und bewegende Zeit auf und damit Erinnerungen an die Jugend.


      

Adalbert Fisseni aus Nittel , ein politisches Urgestein, feierte in bester Verfassung seinen 84. Geburtstag, am 28. Februar 2007. OV-Vorsitzender Herbert Scheuer, Bernard Bölinger, Vorsitzender der AG 60, Josef Boesen, Beisitzer AG 60 plus und Vorstandsmitglied im OV Nittel, suchten Adalbert zu Hause auf, um ihm zu gratulieren.

“Adel", wie ihn alle nennen, früher Meister bei Schnuch in Wellen (TKDZ), hat schon alle möglichen Funktionen in der Partei und in der Kommunalpolitik über längere Zeiträume übernommen. So war er 1960 Gründungsmitglied der SPD in Nittel, später OV – Vorsitzender, Gemeinde- und Kreistagsmitglied, Mitglied in der Musterungs- Kommission, - Kammer, Ausschuss für Wehrdienstverweigerer; 25 Jahre war er Mitglied im Kreisrechtsausschuss und 50 Jahre aktiver Sänger in Nitteler Gesangsverein.

Adel ist Träger der Ehrennadel des Landes Rheinland Pfalz und der Willy-Brandt-Medaille; aber insbesondere ist er Ehrenvorsitzender der SPD Nittel.

Sohn Herbert und dessen Familie kümmern sich verlässlich und herzlich um den Vater und Großvater.

Adel, herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Zukunft“.

  

Am 1.6.1960 wurde „Adel“ Mitglied in unserer Partei. Im Laufe der Jahre hat er eine große Anzahl von SPD – Führungspersönlichkeiten persönlich kennen gelernt:

z.B. : Hans Apel, Karl Haehser, Walter Arendt, Käthe Strobel, Willy Brandt, Carlo Schmid, Fritz Erler, Georg Leber, Helmut Schmitt, Herbert Wehner, Lauritz Lauritzen, Heidemarie Renger und Rudolf Scharping; alles dokumentiert in seinen Mitgliedsbüchern.

E. Sommer, Gerda Letzel, B. Bölinger

Zum 86. Geburtstag gratulierten der Tawerner OV Vorsitzende Egon Sommer und der Vorsitzende der SPD-AG 60plus im Kreisverband Trier-Saarburg, Bernard Bölinger, dem ältesten Mitglied des OV Tawern Gerda Letzel. Gerda ist seit 10 Jahren SPD Mitglied. "Mein Mann war schon in der SPD und diese Partei entsprach immer schon meinen politischen Vorstellungen", sagte die geistig und körperlich noch sehr regsame Seniorin auf die Frage, warum sie noch im Alter von 76 Jahren in die SPD eingetreten sei. Wir wünschen ihr noch viele schöne Jahre im Kreise ihrer Lieben und weiterhin liebevolle Betreuung durch ihre Enkelin und Genossin Anja Müller.


H. Jakoby, K. Diller, R.P.Hippchen, A. Maximini, B. Böinger      

Zu einer gut besuchten Veranstaltung hatte die AG 60 Plus in Zusammenarbeit mit der AG VG Saarburg, AG VG Konz und OV Konz ins Hotel Schons in Konz am 12. Februar 2007 eingeladen.

MdB Karl Diller referierte über die Themen Gesundheitsreform, Rentenreform und Vereinsbesteuerung,

MdL Alfons Maximini stellte den Komplex Kindergärten - Beiträge und Müll-Entsorgungs-Konzept des Kreises Trier-Saarburg dar.

Die Teilnehmer konnten interessante Details und Hintergründe in Erfahrung bringen."


Vorstandssitzung

Vorstandssitzung am 20. November 2006 in Saarburg

Nach der Begrüßung wurde unter anderem folgendes besprochen und beschlossen:

Organisation:

In Anbetracht der Entfernungen im Landkreis Trier-Saarburg, muss die Organisation der AG 60 plus überdacht werden. Erreichbarkeitper Email oder SMS / Internet. Zur Beschleunigung der Kommunikation wollen wir, von möglichst vielen Mitgliedern eine Email-Adresse(und sei es von Kindern/Verwandten/Nachbarn) oder zumindest eine FAX Adresse zu erlangen. Der Vorstand wird im Rahmen einer Winteraktion versuchen, mit den Mitgliedern zu sprechen. Veranstaltungszyklus 2007 /2008:

Wir wollen folgende Veranstaltungen anbieten:

- politische Veranstaltung im Winterhalbjahr

- Fahrten zum Landtag oder zum Bundestag,- Stadtbesichtigung in den Städten der Region, Kooperationen / Partner Wir werden mit verschiedenen Organisationen oder Einrichtungen kooperieren,

Wir wollen mit einem Senior – Trainer ein Projekt unter dem Titel “Lebensläufe“ zu starten. In diesem Projekt sollen ältere Genossen auf freiwilliger Basis nach ihrem Leben befragt und auch zu den Lehren, die daraus gezogen werden können. Die Lebensläufe wollen wir mit Einverständnis (ggfls. auch anonymisiert) auf die Hompage des Kreisverbandes stellen, vielleicht wird ja mal ein Buch daraus.

Hörergrüße: Eine Aktion Hörergrüße wird im SWR 4 gestartet und von Heinz Jakoby betreut.

Ehrungen „Die stillen Helden“

Einmal ist darunter die Erhebung des Lebenslaufes gemeint, zum anderen, wollen wir verdiente Mitglieder, die bisher keinerlei Ehrung erfahren haben, wenn möglich zu einer Ehrung verhelfen.

Rat und Hilfe: Natürlich wollen wir überall da, wo nötig Rat und Hilfe organisieren.

gez. Bernard Bölinger, Vorsitzender AG 60 plus SPD KV Trier-Saarburg


Wiltingen. Bei schönstem Wetter fand die Herbstwanderung der SPD AG 60 plus, Kreisverband Trier-Saarburg, am Samstag in Wiltingen statt. Begrüßt wurde die kleine Schar der Wanderer im Bürgerhaus vom Vorsitzender Bernard Bölinger. Dann ging es unter der kundigen Führung von Ortsbürgermeister Lothar Rommel­fanger mit einem Bollerwagen auf die Strecke. In einer noch intakten Weinlandschaft gingen die Wanderer dann über den Wein­lehrpfad bis zur Sonnenuhr und probierten - viel gelobt - unterwegs vier Weine und einen Sekt des Weingutes Johann Koch. Die Wanderer, denen Wiltingen natürlich nicht unbekannt ist, waren begeistert von der Landschaft aus einer ungewohnten Perspektive; in der renommierte Weingüter mit viel Handarbeit in Steigungen bis 65 % die bekannten Spitzenweise erzeugen. Weinlagen wie „Klosterberg“, „Gottesfuß“ und „Hölle“ wurden so zu einem Begriff. In einem gemütlichen Beisammensein wurde dann im Gasthaus Kratz – dort hatten sich noch enige „Nicht­wanderer“ eingefunden - die Wanderung beendet. Im Frühjahr – so Mitwanderer Franz Greif- soll in Saarburg eine Stadtführung durchgeführt werden.

      

      

      

      

      


Mathias Dosert

„Zum 85. Geburtstag“ gratulierte der Vorstand der AG 60plus dem Genossen Mathias Dostert in Konz-Filzen. Matthias war lange Jahre Bezirks- Personalratsvorsitzender bei der Bundesbahndirektion Saarbrücken und Ortsvorsteher in Filzen-Hamm. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande. Wir wünschen ihm und seiner lieben Frau Martha noch ein langes Leben bei bester Gesundheit."

 

Zum Seitenanfang

TERMINE

02. Dezember 2017
10:00 - 16:00 Uhr Uhr
Kreistagsfraktion/Klausur
Zum Winzerkeller
Kirchstr. 41
Fell

11. Dezmber 2017
Kreistag

Termine AG60plus

19. November 2017
Gedenkfeier KZ Hinzert

jeden 1. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr
Monatstreff im
"Cafe Kaufland" Konz

Einladungen folgen zu den entsprechenden Terminen

INFORMATIONEN

Sportentwicklung

Programmdebatte

kita.rlp.de

vorwärts

 

Alle Seiten dieser Internetpräsenz validieren nach XHTML 1.0 strict und CSS.
SPD Kreisverband Trier-Saarburg " SPD-Regionalgeschäftsstelle Trier " Saarstraße 15 " D-54290 Trier " Fon: +49 651 97 59 90